Uwell Caliburn

Uwell Caliburn

Die Caliburn ist die erste Pod-E-Zigarette aus dem Hause Uwell.

Wer diesen Hersteller kennt, weiss dass dieser seinen Fokus auf eine gute Verarbeitung, überzeugende Innovationen und ein sehr gutes Geschmackserlebnis legt. Bereits mit dem Whirl zeigte Uwell, dass sie nicht nur Sub-Ohm Nebelwerfer, sondern eben auch ausgezeichnete MTL Verdampfer bauen können.

Die Uwell Caliburn ist nun das erste Pod System aus gleichem Hause, wird auch sie überzeugen können?

technische Fakten zur Caliburn

Uwell CaliburnPOD System mit Zuautomatik

  • Länge: 11 cm
  • Breite: 2,12 cm
  • Tiefe: 1,16 cm
  • Gewicht: 30 Gramm
  • Leistung: max. 11 Watt
  • Tank (Pod) Inhalt: 2ml
  • Widerstand: 1,4 Ohm
  • Akkukapazität: 520 mAh

Uwell Caliburn kaufen

Optik und Funktionen der Uwell Caliburn

Die Uwell Caliburn ähnelt in seiner Optik einem größeren USB Stick. Das Gehäuse besteht zum größten Teil aus Metall, einzig der Feuerknopf und die Einfassung des Ladeanschlusses an der Unterseite sind aus Plastik. Das Gerät verfügt über eine LED Anzeige. Diese zeigt beim Feuern den Ladezustand des Akkus dreifarbig an. Über den bekannten 5-Klick des Feuertasters lässt sich das Gerät aktivieren und auch abschalten. Zusätzlich zum Feuertaster besitzt die Caliburn eine Zugautomatik. Im aktivierten Zustand beginnt das Gerät also zu feuern sobald man am Mundstück zieht. Dies funktioniert absolut zuverlässig. Die Zeitspanne zwischen Zugbeginn und Dampfentwicklung ist angenehm kurz.

Uwell CaliburnHerzstück der Caliburn sind natürlich die Pods. Diese werden einfach in den Akkuträger eingeschoben und dann dort magnetisch gehalten. Der Liquid-Füllstand lässt sich durch einen kleinen Schlitz im Gehäuse auch im eingebauten Zustand zumindest grob abschätzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern sind die Pods problemlos nachfüllbar. Hierzu muss lediglich das Mundstück mit einem herzhaften Griff abgezogen werden und schon lässt sich das Liquid durch zwei angenehm große Nachfüllöffnungen einfüllen. Zugegeben, 2ml Tankvolumen klingt nach wirklich wenig – aber durch die geringen Leistungen reicht eine Füllung für „Normaldampfer“ gut einen Tag.

Diese Ausdauer gilt leider nicht für den Akku. Spätestens nach einem zu 3/4 leer gedampften Tank ist hier Schluss. Akkukapazität benötigt Platz – und dieser ist in der kleinen E-Zigarette natürlich nur begrenzt vorhanden. Durch einen maximalen Ladestrom von 1A ist der Akku dann aber auch in knapp 40 Minuten wieder voll geladen. Wer kein Risiko eingehen will, sollte über eine Powerbank nachdenken, um die Uwell Caliburn im Notfall auch unterwegs wieder aufladen zu können.

Nun aber endlich zum wichtigsten – wie ist das Dampferlebnis mit dem Caliburn?

Die meisten Pod Systeme sind keine Geschmackswunder. In der Regel gilt – je kleiner die E-Zigarette umso flacher der Geschmack. Die Caliburn ist hier – Uwell typisch – die Ausnahme. Das winzige Gerät erzeugt eine ganze Menge wirklich gut schmeckenden Dampf. Dieser kommt zwar nicht an die Qualität und Intensität eines Whirl heran, aber der Liquidgeschmack mit seinen einzelnen Nuancen wird wirklich gut dargestellt. Für ein MTL Gerät ist der Zugwiderstand relativ gering und mangels Airflow Verstellung auch leider nicht anpassbar. Hieran gewöhnt man sich aber in der Regel schnell.

Uwell Caliburn Pods

Für wen ist die Uwell Caliburn geeignet?

Die Uwell Caliburn ist durch seine einfache Bedienung die optimale E Zigarette für Anfänger. Auch fortgeschrittene Dampfer werden dieses Gerät aufgrund des guten Geschmacks und der geringen Abmessungen zu schätzen wissen. Der Caliburn ist die optimale E Zigarette für unterwegs und nebenbei.

Uwell Caliburn kaufen

Datum: Jun 11, 2019

Kategorie: E-Zigaretten NEWS