E-Zigarette schmeckt verbrannt oder kokelig?

Es können verschiedene Probleme vorliegen, wenn der Verdampfer Ihrer E-Zigarette oder E-Shisha auf einmal kokelig verbrannt schmeckt bzw. das Liquid einen sehr komischen Geschmack abgibt.

1. Erstmalige Nutzung

Nach einer erstmaligen Befüllung des Tanks sowie nach jedem Verdampferwechsel muss man immer mindestens 5 Minuten warten, bevor man den Feuertaster drückt, damit sich die Watte im Coil ausreichend mit Liquid vollsaugen kann. Feuert man zu früh verbrennt die noch trockene Watte und der koklige Geschmack verschwindet dann nicht wieder.

2. verbrannter Geschmack trotz neuem Verdampferkopf

Bei E-Zigaretten mit BF-Coil kann es auch vorkommen, dass das Liquid plötzlich kokelig verbrannt schmeckt, obwohl ein neuer Verdampferkopf erst wenige Tage oder Stunden alt ist. In einem solchen Fall befindet sich evtl. Luft im Verdampferkopf, wo sie nicht hingehört.

  • Schrauben Sie die TopBase leicht auf und halten Sie die E-Zigarette etwas schräg.
  • Wenn nun einige Blasen aufsteigen, ist das Problem damit bereits wieder behoben.

Der verbrannte Geschmack entsteht hier, weil der Liquidnachfluss nicht ausreichend vorliegt und eine Luftblase den Nachfluss behindert. Trotz neuem Verdampfer kann also auch ein kokeliger Geschmack entstehen, der durch o.g. Methode schnell beseitigt werden kann.

Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie bei einem E-Zigarette Starterset mit einem MTL Verdampfer länger und weniger intensiv ziehen müssen. Ziehen Sie zu stark, kann evtl. das Liquid nicht so schnell nachfließen und sich eine Luftblase im Verdampferkopf bilden.

richtig Dampfen

3. richtige Liquid Basis

Mit einer falschen Liquid-Zusammensetzung kann es auch zu Nachflussproblemen kommen, was ebenfalls zu einem Kokeln des Verdampferkopfes führen kann. Nicht jeder Verdampferkopf kann mit jedem x-beliebigen Liquid genutzt werden. Je mehr VG im Liquid enthalten ist, desto zähflüssiger wird es und je schlechter ist der Nachfluss. Hinzu kommt, dass das VG temperaturabhängig reagiert. Je kälter es ist, je zähflüssiger wird es, was gerade in der kalten Jahreszeit zu Problemen führen kann.

Auch aus diesem Grund sind alle Flotter-Dampfer Liquids mit einem maximalem VG-Anteil von 50% erhältlich, so dass diese mit jedem Verdampferkopf genutzt werden können.

Liquid Shop

4. korrekte Leistung

Nutzen Sie eine regelbare E-Zigarette, muss die Leistung an den eingesetzen Verdampferkopf angepasst werden. Befeuert man einen Verdampferkopf mit zuviel Watt, kann die Watte im Inneren verbrennen und den Coil unbrauchbar machen. Den dadurch entstehenden koklig verbrannten Geschmack bekommt man dann nur durch einen Austausch gegen einen neuen Verdampferkopf wieder weg.

5. Verdampferkopf hat das Lebensende erreicht

Ist der Verdampferkopf bereits länger im Gerät, kann dieser sein Lebensende erreicht haben. In einem separaten Beitrag erhalten Sie Informationen darüber, wie lange ein Verdampferkopf hält.

  • Hier hilft nur noch ein Austausch des Verdampferkopfes bzw. Einsatz eines neuen Coils.
  • Da dies von jetzt auf gleich passieren kann, sollten Sie immer mindestens einen Ersatzverdampfer im Haus haben.

neue Verdampferköpfe kaufen

6. Sie nutzen einen LVC Clapton Coil?

Bei einem LVC Clapton Coil kann eine flasche Einstellung einen zu geringen Liquidnachfluss verursachen, was ebenfalls zu einem kokligen Geschmack führen kann.

LVC Clapton Coil einstellen